2019 fielen in Deutschland laut Umweltbundesamt 6,28 Millionen Tonnen Kunststoffabfälle an.

Etwa 85,2 % dieser Abfälle entstanden nach dem Gebrauch der Kunststoffe (sog. Post-Consumer-Abfälle). Die restlichen 14,8 % fielen bei der Herstellung und vor allem bei der Verarbeitung von Kunststoffen an.

Wie sich Kunststoffabfälle in den vier verschiedenen Entsorgungswegen der Konsumenten verhalten, zeigt die nachfolgende Übersicht.

Am Vorteilhaftesten ist die Zuführung zur haushaltnahen Wertstoffsammlung, da nur auf diesem Wege eine werkstoffliche Verwertung gesichert werden kann.

Sehr gern beraten wir Sie im Bereich Kreislaufwirtschaft und stehen für Ihre Fragen zur Verfügung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s