L&S informiert zum Kunststofftüten-Verbot

Im November 2019 hat das Bundeskabinett einen Gesetzesentwurf zum Verbot von Kunststofftüten unter 50 μm auf den Weg gebracht. Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte auf die Betreffzeile. Betroffen sind Tüten, die dafür bestimmt sind, in der Verkaufsstelle befüllt zu werden. Ausgenommen von diesem Verbot sind leichte Kunststofftragetaschen mit einer Wandstärke von weniger als 15 μm. Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte auf die Betreffzeile.

Plastik-Recycling – Digitale Wasserzeichen auf Verpackungen können Sortierergebnis verbessern

Plastik ist als Verpackungsmaterial in Verruf geraten. Dabei ist Kunststoff ein flexibles und vor allem leichtes Material, das sehr gut recycelt werden kann – vorausgesetzt, die Verpackungen werden gesammelt, anschließend sortiert und der Verwertung zugeführt. Mit dem Projekt HolyGrail von PETCore Europe haben sich namhafte Unternehmen aus den Konsumgüter- und Recycling-Branchen in den vergangenen drei Jahren genau darum bemüht: eine bessere Grundlage insbesondere für die Sortierung von Plastik-Verpackungen zu schaffen. Von Björn Sievers. Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte auf die Betreffzeile.

Demeter erteilt Plastikverpackungen Absage

Der entschiedene Einstieg von Demeter in den Lebensmittelhandel ist gleichzeitig ein entschiedener Ausstieg aus der Plastik-Ära. Zunächst werden frisches Demeter-Obst und -Gemüse von Plastik befreit – dazu verpflichtet die neue Demeter-Richtlinie Erzeuger und Händler mit einer zweijährigen Übergangsfrist. Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte auf die Betreffzeile.

Siegel- und deckelfähige Papierschalen

Der kanadische Hersteller CKF produziert thermoverformte Holzschliffschalen, die sich ohne zusätzliche Beschichtung siegeln lassen. Die Schalen sind kompostierbar und können über das Papierrecycling entsorgt werden. Einige Modelle entsprechen in ihrer Form standardisierten R-PET Schalen, so dass sie offen, gesiegelt oder gedeckelt vermarktet werden können. Mehr Flexibilität geht nicht. Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte auf die Betreffzeile.